efm

Spenden

unser Konto: DE74 3506 0190 2116 1330 19, KD-Bank Dortmund

Unsere Arbeit ist grundsätzlich ehrenamtlich – für unsere Veranstaltungen müssen wir in der Regel keine Raum-Mieten bezahlen, auch möchten einige Mitwirkende kein Honorar.

Ohne Ihre Spenden könnten wir allerdings nicht alle Aufwandsvergütungen und Reisekosten für Referent:innen, Künstler:innen erstatten oder uns an Kooperations-Veranstaltungen beteiligen, wenn wir Lesungen, Ausstellungen, Konferenzen oder Workshops organisieren, denn wir möchten unsere Veranstaltungen ohne Eintritte anbieten und auch unsere Publikationen weiterhin frei online zur Verfügung stellen. Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich!

unser Konto: DE74 3506 0190 2116 1330 19, KD-Bank Dortmund

Unsere Arbeit ist grundsätzlich ehrenamtlich – für unsere Veranstaltungen müssen wir in der Regel keine Raum-Mieten bezahlen, auch möchten einige Mitwirkende kein Honorar.

Ohne Ihre Spenden könnten wir uns allerdings nicht in gewohnter Weise an Kooperations-Veranstaltungen beteiligen, wenn wir Lesungen, Ausstellungen, Konferenzen oder Workshops organisieren, denn wir möchten unsere Veranstaltungen ohne Eintritte anbieten und auch unsere Publikationen weiterhin frei online zur Verfügung stellen. Dafür danken wir Ihnen ganz herzlich!

Auch 2020/ 2021 bitten wir wieder um Ihre Aufmerksamkeit, da wir in Kooperation mit der VHS Münster und dem Arabisch-Deutschen Literaturkreis (ArDeLit) sechs Lesungen Literatur als Widerstandskraft und sechs Gesprächsnachmittage zum Thema Versöhnung – coronabedingt im schriftlicher Form und/ oder als Zoom-Meetings – durchgeführt haben. Sämtliche Interviews und Schreibgespräche werden wir daher im Herbst im Rahmen der Forumsblätter 2021 veröffentlichen. Zu den Lesungen haben wir jeweils einen Bericht veröffentlicht.

Da das Ev. Forum in diesem Jahr 25jähriges Jubiläum feiert, haben wir sieben Bilder der lettischen Künstlerin Dita Malniece auf Fahnenstoff drucken lassen. Zu sehen ist die gesamte Aussstellung ab dem 26. Juli 2021  im “Prütt”-Café, Bremer Str. 20.

Dafür, dass wir uns  bis auf Weiteres – coronabedingt – ein personalisiertes Anmeldeverfahren mit Rückverfolgungs-zetteln praktizieren, bitten wir um Verständnis.